Ein Konzept, das überzeugt: Das INTENSIVSTUDIUM im Überblick

Das Intensivstudium Immobilien-Projektentwicklung ist anwendungsorientiert ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Detailkenntnisse zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung. Das einsemestrige Studium gliedert sich in drei Module: Im ersten Modul erlernen die Studierenden die Grundlagen der Projektentwicklung aus betriebswirtschaftlicher Sicht und setzen sich mit erfolgskritischen Themen wie der Standort- und Marktanalyse, der Nutzerkonzeption, Investitions- und Finanzierungsmodellen sowie der Beurteilung von Projektrisiken auseinander. Im zweiten Modul werden zentrale planungs-, bau-, kauf- und mietvertragsrechtliche sowie steuerrechtlich relevante Themen gelehrt. Das dritte Modul vereinigt die zuvor erlernten Inhalte im Zuge anwendungsorientierter Themenfelder in einen ganzheitlichen Kontext, wobei das Folgemanagement sowie das laufende Management im Anschluss an die Projektfertigstellung thematisiert werden.

ZIEL:

Ziel des Studiums ist es, den Studierenden Detailkenntnisse zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung zu vermitteln.

ANSATZ:

Das Studium eröffnet eine ganzheitliche Betrachtung und Expertise des Themas Projektentwicklung von Immobilien, sowohl auf Einzelobjektebene bis hin zur Quartiers- und Stadtentwicklung. In den Fachgebieten Immobilienökonomie, Recht, Bautechnik und Architektur werden Schnittmengen identifiziert und nachhaltig unter Berücksichtigung von Zukunftstrends betrachtet.

Zielgruppe

Das Intensivstudium Immobilien-Projektentwicklung richtet sich an Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien und anderen Ausbildungsrichtungen der Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre u.a., die sich auf die Übernahme von Aufgaben in der Projektentwicklungsbranche aus betriebswirtschaftlicher Perspektive vorbereiten oder weiterqualifizieren wollen. Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis soll durch die angestrebte Verbindung von Studium und Berufstätigkeit den Absolventen prägen.

Insbesondere richtet sich das Studium an Marktteilnehmer, die direkt oder indirekt am Erstellungsprozess von Immobilien beteiligt sind oder diesen respektive den Immobilienlebenszyklus und die aus ihm entstehenden Kosten und Konsequenzen – auch und vor allem im Bestand – beurteilen können müssen. Dies sind vor allem Führungs-, Führungsnachwuchskräfte und Fachkräfte aus den Bereichen:

  • Immobilieninvestition (Fondsanbieter, Versicherungen, Portfoliomanager, Immobilien AGs, REITs)
  • Immobilienfinanzierung (Geschäftsbanken, Hypothekenbanken, Banken)
  • Immobilienentwicklung
  • Immobiliendienstleistung (Consulting, Anlage- und Vermögensberatung)
  • Kommunen und Regionen
  • Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfung
  • Gutachter- und Sachverständigenwesen

Das Curriculum

Die Gesamtstudiendauer beträgt berufsbegleitend 5 Monate, bestehend aus 3 Modulen mit 20 Präsenztagen.

Die Präsenzzeiten gliedern sich wie folgt:

Modul I - PHASEN IM WERTSCHÖPFUNGSPROZESS DER PROJEKTENTWICKLUNG

  • Grundlagen der Immobilien-Projektentwicklung
  • Analysen
  • Investitionsrechnung
  • Finanzierung
  • Risikomanagement
  • Stakeholdermanagement
  • Developmentrechnung
  • Strategische Vermarktung
  • Verhandlungsmanagement

Modul II - RECHTLICHE KERNTHEMEN

  • Kaufvertragsrecht
  • Mietvertragsrecht
  • Finanzierungsverträge
  • Planer- und Baurecht in der Projektentwicklung
  • Vergaberecht
  • Architektenverträge & HOAI
  • Nachbarschaftliche Vereinbarungen
  • Joint Venture-Verträge

Modul III - PROJEKTMANAGEMENT, TECHNIK UND FUTURE TRENDS

  • Nutzungskonzeption
  • Architektur und Stadtplanung
  • Planung & Bauausführung
  • Baukonstruktion
  • Bauunternehmen, Ausschreibung und BK-Kalkulation
  • Qualitätssicherung Bau
  • Projektsteuerung
  • Technische Gebäude Ausrüstung (TGA)
  • Nachhaltigkeitsthematik
  • Einfluss Megatrends auf Projektentwicklung
  • Stadt- und Quartiers-Entwicklung

Die Termine

10. Jahrgang, Ort: Wiesbaden/Oestrich-Winkel
Start: 11. November 2019
Früh sein lohnt sich: Sie erhalten 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 12. August 2019.

Abschluss: “Immobilien-Projektentwickler (EBS)

  • Die Teilnehmeranzahl ist auf max. 30 Teilnehmer pro Jahrgang begrenzt.
  • Die Gesamtstudiendauer beträgt berufsbegleitend 5 Monate, bestehend aus 3 Modulen mit 20 Präsenztagen. Das abgeschlossene Studium entspricht einem Äquivalent von 18 ECTS-Credits.
  • Das Studium besteht aus einer Blockwoche (Mo.–Sa.) und fünf Wochenendphasen (Fr.–Sa., bzw. Do.–Sa.) sowie einem Prüfungstag (Fr.).
  • Ein Studientag umfasst in der Regel 8 bis 10 akademische Stunden (à 45 Minuten), beginnt regelmäßig um 9:00 Uhr und endet gegen 16:45 Uhr bzw. 18:30 Uhr.

Eine Übersicht der Präsenzzeiten finden Sie hier:

Präsenzzeiten 10. Jahrgang 2019

Die Gebühren

Die Studiengebühren betragen 9.900 Euro*.
Diese Leistung ist gemäß §4 Nr. 21 a) bb) USTG von der Umsatzsteuer befreit.

* Reduzierter Preis für persönliche Mitglieder von IMMOEBS e.V. oder EBS Alumni e.V. 9.405 Euro

Ihr Nutzen

  • Sie erlernen die Grundlagen der Projektentwicklung aus betriebswirtschaftlicher Sicht.
  • Sie setzen sich mit erfolgskritischen Themen wie der Standort- und Marktanalyse, der Nutzerkonzeption, Investitions- und Finanzierungsmodelle sowie der Beurteilung von Projektrisiken auseinander.
  • Sie erwerben Kenntnisse im Kernbereich Transaktion, um sich sicher durch die zentralen Bereiche wie Bewertung, Investition und Finanzierung, Risikomanagement und effiziente Immobilienvermarktung zu bewegen.
  • Sie lernen zentrale planungs-, bau-, kauf- und mietvertragsrechtliche sowie steuerrechtlich relevante Themen kennen.
  • Fokussiert werden Themengebiete aus den Bereichen Unternehmensorganisation und Controlling bei Projektentwicklungsgesellschaften, Management von Planung und Bauausführung, Qualitätssicherung auf der Baustelle sowie Lebenszykluskosten und Developerkalkulation.

Zulassungsvoraussetzungen

Das Intensivstudium Immobilien-Projektentwicklung steht allen Führungs-, Führungsnachwuchs- und Fachkräften der Immobilien- und Finanzwirtschaft sowie der Wohnungswirtschaft offen.

Zur Zulassung notwendig sind folgende Dokumente:

  • Nachweis eines abgeschlossenen Studiums an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie
  • Grundsätzlicher Nachweis der allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschul- oder Fachhochschulreife
  • Nachweis von mindestens zwei Jahren Berufserfahrung

Die Anerkennung vergleichbarer Qualifikationen sowie ausländischer Studienabschlüsse ist möglich. Dazu gehören insbesondere die fallweise Anerkennung qualifizierter, staatlich anerkannter Fachwirt-Studiengänge an einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA), Lehrinstitut für das kommunale Sparkassenwesen, Deutsche Genossenschaftsakademie, Bankakademie usw.

Die endgültige Zulassung zum Studium ist im Falle der Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen eine nicht an fechtbare Einzelentscheidung des wissenschaftlichen Leiters. Im Falle einer erforderlichen Anerkennung vergleichbarer Qualifikationen basiert die Zulassung zum Studium auf einer nicht anfechtbaren Entscheidung des Zulassungsausschusses, dem Vertreter der Hochschule, externe Dozenten, Studierende, Alumni sowie Vertreter des Real Estate Management Institutes (diese ohne Stimmrecht) angehören.

Prüfung

  • Der Leistungsnachweis für das Studium umfasst mehrere Prüfungsleistungen, die separat bestanden werden müssen. Jedes Modul wird mit einer individuellen Prüfungsleistung abgeschlossen. Prüfungsleistungen können sein:
    – Klausuren,
    – Team-Präsentationen,
    – Team-Fallstudien.
  • Die Klausur setzt sich aus 6 Aufgaben à 20 Minuten zusammen.
  • Die Fallstudien werden in Teams bearbeitet.
  • Die Studien-Endnote ergibt sich aus den Ergebnissen der zu gleichen Teilen einfließenden Prüfungsleistungen

Die aktuelle Prüfungsordnung steht Ihnen hier zum Download bereit:

Prüfungsordnung IPE, 5. Jahrgang

Abschluss

Erfolgreiche Absolventen erhalten das Universitätszertifikat Immobilien-Projektentwickler(EBS).

Bewerben Sie sich!

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen persönlich/vertraulich an:

Prof. Dr. Kerstin H. Hennig
EBS Universität für Wirtschaft und Recht
Real Estate Management Institute
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden

 

Zur Reservierung eines Studienplatzes gilt nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen die “first-come-first-serve”-Regel. Mitglieder von IMMOEBS e.V. und EBS Alumni e.V. werden im Fall von ausgebuchten Kursen bevorzugt.

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 30 Teilnehmer pro Jahrgang begrenzt.

 

Um einen Studienplatz zu reservieren, können Sie Ihre Anmeldung vorab als Fax an das EBS Real Estate Management Institute senden: +49 611 7102 2685

 

Bewerbungsunterlagen:

Bewerbungsbogen, Lebenslauf, beglaubigte Zeugniskopien, Begründung des Antrags auf Zulassung, drei Passbilder

Anmeldeschluss für einen Studiengang ist vier Wochen vor dem jeweiligen Starttermin.
Bitte rufen Sie uns bei Fragen gern unter der Instituts-Nummer +49 611 7102 2680 an.

i

QUICK-INFOS

Download

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Nicole Danzeisen
Studienleiterin
Tel.: +49 611 7102 1247
Fax: +49 611 7102 2685